LEONARDO APOTHEKE

Mittelweg 30
20148 Hamburg
Tel +49(40) 456509
Fax +49(40) 451176

Geöffnet:
Mo - Fr.  8.30 bis 18.30
Sa.  geschlossen

info@leonardo-apo.de


Jede Zeit hat ihr Genie

Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie

Samuel Hahnemann
1755 - 1843
Deutscher Arzt,
um 1800 Begründer der
Homöopathie.

Acid. phos. Causticum H. Impfnosoden Meereswesen Mercur. sol. H.
Meteorite Milche Pflanzen Schlangen Spinnen
Vögel Periodensystem

Causticum Hahnemanni

Eine bedeutende Grundsubstanz in der Homöopathie


Originaltext von Samuel Hahnemann

Man nimmt ein Stück frisch gebrannten Kalk von etwa zwei Pfund, taucht dieses Stück in ein Gefäss voll destillirten Wassers, eine Minute lang, legt es dann in einen trocknen Napf, wo es bald, unter Entwicklung vieler Hitze und dem eignen Geruche, Kalk-Dunst genannt, in Pulver zerfällt. von diesem feinen Pulver nimmt man zwei Unzen, mischt damit in der (erwärmten) porcellänenen Reibeschale eine Auflösung von zwei Unzen bis zum Glühen erhitztem und geschmolzenem, dann, wieder erkühlt, gepülvertem, doppelsaurem schwefelsaurem Kali (bisulphas kalicus) in zwei Unzen siedend heissem Wasser, trägt diess dickliche Magma in einen kleinen gläsernen Kolben, klebt mit nasser Blase den Helm auf, und an die Röhre des letztern die halb in Wasser liegende Vorlage, und destillirt unter allmähliger Annäherung eines Kohlenfeuers von unten, das ist, bei gehörig starker Hitze, alle Flüssigkeit bis zur Trockenheit ab. Dieses etwas über anderthalb Unzen betragende Destillat, von Wasser-Helle, enthält in konzentrirter Gestalt jene erwähnte Substanz, das Causticum, riecht wie Aetz-Kali-Lauge und schmeckt hinten auf der Zunge schrumpfend und ungemein berennend im Halse, gefriert nur bei tiefern Kälte-Graden als das Wasser und befördert sehr die Fäulniss hinein gelegter thierischer Substanzen; auf Zusatz von salzsaurem Baryt lässt er keine Spur Schwefelsäure, und auf Zusatz von Oxal-Ammonium, keine Spur von Kalkerde wahrnehmen.

Hahnemann, Samuel: Gesamte Arzneimittellehre, Band I: A-C, 2007

Darstellung von Causticum Hahnemanni...

... nach Originalanweisung

Kaliumhydrogensulfat wurde auf einer Eisenplatte geschmolzen und anschliessend pulverisiert. Von dem Pulver wurden 2 Unzen abgewogen und in kochendem Wasser gelöst.
In der schwäbischen Alb wurde ein besonders reiner, im Holzofen hergestellter Branntkalk besorgt. Dieser wurde kurz in Wasser getaucht und in einer Schale dem Löschvorgang überlassen. Nach wenigen Minuten heftiger Reaktion waren die Branntkalkbrocken gelöscht und zu Pulver zerfallen. Davon wurden ebenfalls 2 Unzen abgewogen.
Die beiden Komponenten wurden in einer angewärmten Reibschale vermischt und die zähe Masse in einen „kurz abgesprengten Glaskolben“ (handgearbeiteter Nachbau) eingebracht.
Um den Hals wurde eine Schweinsblase aus biologischer Tierhaltung gelegt und ein passender Destillierhelm (ebenfalls originalgetreuer Nachbau) aufgesetzt.
Im Garten stand bereits ein aus Ziegelsteinen von etwa 1850 geschichteter Ofen, in den ein schwaches Eichenkohlefeuer eingesetzt wurde.
Auf diesen Ofen wurde ein kaltes Sandbad gestellt, in das die Destillierapparatur kam.
Als Vorlage diente ein moderner Rundkolben im kalten Wasserbad.
Recht bald begann das klare Destillat in die Vorlage zu tropfen, nach einer guten Stunde und allmählicher Verstärkung der Glut war die Destillation beendet und bis zur Trocknung abgedampft.
Es wurden etwa 1,5 Unzen wasserklare Flüssigkeit von fadem Geruch und nur geringem, schwach seifigem Geschmack erhalten, das sogenannte „Causticum Hahnemanni“.

Ablauf der Herstellungsprozedur: 1. Herstellung von Eichenholzkohle, 2. der Ofen wird angeheizt, 3. Kaliumhydrogensulfat wird gelöst, 4. Das gelöste Kaliumhydrogensulfat, 5. der Branntkalk wird gelöscht, 6. der Branntkalk ist gelöscht, 7. der gelöschte Kalk wird eingewogen, 8. Mischen der warmen Kaliumhydrogensulfatlösung mit dem gelöschten Kalk, 9. die Schweinsblase (biol.), 10. der Helm wird mit nasser Blase aufgeklebt, 11. Aufsetzen des Sandbads, 12. Beginn der Destillation, 13. Causticum destilliert in die Vorlage, 14. das frische Causticum-Destillat.

Wenn Sie auf eines der kleinen Bilder klicken, erhalten Sie eine Vergrößerung.

Suche im General-Alphabet.
Suchen Sie nach deutschem oder lateinischem Stichwort.
(Klick auf OK zeigt die gesamte Liste.)

Hier vorbestellen

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


QMS logo

QMS in der Apotheke
Seit 2008 zertifiziert durch MediConZert GmbH